Seminare für Multiplikator*innen

Visualisierung Basiskurs 21.03.2021

Flipcharts und Tafelbilder kreativ gestalten

Man muss kein*e Profizeichner*in sein, um Inhalte ansprechend und mitreißend zu gestalten, oder Sitzungen künstlerisch zu dokumentieren. Der Workshop bietet einen kurzen Einblick über die Grundlagen der Visualisierung und genügend Raum zum Ausprobieren.

Mit einfachen Mitteln können beispielsweise Ergebnisse von Diskussionsrunden festgehalten, Arbeitsaufträge dargestellt und Abläufe/ Programme gestaltet werden.

Dies ist ein Angebot für Multiplikator*innen und Flipchartheld*innen.

100 Euro ab 27 Jahre (inkl. Verpflegung, Material und Seminar)

 85 Euro unter 27 Jahre (inkl. Verpflegung, Material und Seminar)

Die Zahlung folgt in Bar oder mit EC Karte vor Ort.

Dieser Kurs gilt auch als Verlängerung für die Juleica (orientiert sich an den Richtlinien des Landes Brandenburg).

Visualisierung Vertiefung 25.09.-26.09.2021

Aufbauend auf dem Basiskurs erhalten die Teilnehmenden im Vertiefungsmodul weitere Tipps und erlernen Tricks für die Visualisierung von Flipcharts, Arbeitsblättern und Ähnlichem.

150 Euro (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Seminarkosten)

Die Zahlung folgt in Bar oder mit EC Karte vor Ort.

 

Escape Room 29.05.2021

Möchtest du dein Repertoire als Teamer ausweiten und coole, neue Methoden lernen? Methoden, die neben Spaß auch Motivation steigern und zudem die Teambildung von Jugendgruppen fördern? Wie wäre es dann mit dem Erstellen eines Escape Rooms?

100 Euro ab 27 Jahre (inkl. Verpflegung, Material und Seminar)

85 Euro unter 27 Jahre (inkl. Verpflegung, Material und Seminar)

Die Zahlung folgt in Bar oder mit EC Karte vor Ort.

Dieser Workshop gilt auch als Verlängerung für die JULEICA. (orientiert sich an den Richtlinien des Landes Brandenburg)

Antisemitismus Lehrendenfortbildung

Antisemitismus ist noch immer eines der präsentesten Themen in unserer Gesellschaft. Aktuelle Ereignisse zeigen, dass sich Angriffe auf Jüdinnen und Juden in Deutschland wieder häufen. Auch die Covid-19-Pandemie zeigt sich als „Brandbeschleuniger“ für Antisemitismus und die Reaktivierung antisemitischer Verschwörungserzählungen. Diese Angriffe geschehen im öffentlichen Raum wie auch online. Diesen aktuellen Entwicklungen soll in der Fortbildung ebenfalls Raum gewährt werden.

Mit dieser Fortbildung möchten wir interessierten Lehrer*innen die neuesten Ergebnisse der Holocaustforschung, der Forschung zu aktuellen Verschwörungserzählungen, sowie praktische Vorschläge für die Vermittlung der Themen aufzeigen bzw. eine Handreichung zur Verfügung stellen. 

Die Fortbildung ist an den folgenden Terminen geplant: 07.06.-08.06.21 und 28.10.-29.10.2021. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen folgen! Sie erhalten diese auf unserer Homepage oder unter: info@stiftunggollwitz.de