Deutsches Kolonialerbe und Gedächtniskultur

Das Seminar strebt eine kritische Reflexion und Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte, Rassismus, gegenwärtiger Gedächtniskultur und deutschem Kulturerbe an. Das Seminar fokussiert auf aktuelle Diskussionen über kulturelles Erbe, etwa am Beispiel der Südsee- und Afrikasammlungen des Ethnologischen Museums, jetzt HumboldtForum. Die Teilnehmenden lernen inhaltliche Dimensionen der genannten Themenschwerpunkte kennen und setzen sich mit diesen kritisch auseinander. Das Seminar fördert damit eine historisch-politische Auseinandersetzung und unterstützt die Entwicklung der eigenen politischen Meinung und Handlungsfähigkeit. Es geht darum Ungleichheiten zu erkennen, zu benennen und sich aktiv gegen diese einzusetzen sowie schließlich an demokratischen Aushandlungsprozessen teilzunehmen.

Das Seminar wird von der Bildungskoordinatorin der Stiftung, Dr. Annekathrin Helbig und der Kooperationspartnerin Frau Prof. Dr. Claudia Jarzebowski vom Center for Dependency and Slavery Studies geleitet.

Die Teilnehmendenzahl ist auf wenige Plätze begrenzt.

Bei Interesse und Fragen melden Sie sich bitte unter bildung@stiftunggollwitz.de oder 03381 / 213860

 

Zurück zur Eventübersicht

Nehmen Sie Kontakt auf

+49 3381 213860

Adresse

Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz
Schlossallee 101
14776 Brandenburg OT Gollwitz

Folgen Sie uns

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

© Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz 2024
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close