Junge Menschen haben Rechte- auch in der Kommune!“

 

17.04.-19.04.2023

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Begleiter*innen von Kinder- und Jugendgremien sowie an haupt- und ehrenamtliche Kinder- und Jugendbeauftragte.

Die Fortbildung „Junge Menschen haben Rechte- auch in der Kommune“ gibt einen Überblick zu den Grundlagen der kommunalen Kinder- und Jugendbeteiligung in Brandenburg. Dabei stehen die damit verbundenen Rechte von Kindern und Jugendlichen und deren Verankerung im kommunalen Handeln im Fokus. 

Im Rahmen der Fortbildung werden insbesondere folgende Fragen und Herausforderungen aus unterschiedlicher Perspektive betrachtet und gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Arbeit entwickelt: Was bedeutet kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung? Was ist eigentlich ein Kinder- und Jugendgremium und welche anderen Beteiligungsformate für Kinder und Jugendliche im kommunalpolitischen Kontext gibt es? Welche Voraussetzungen müssen in der Kommune gegeben sein, damit Kinder- und Jugendbeteiligung nachhaltig gelingen und wirken kann? Wie motiviere ich junge Menschen, sich kommunalpolitisch zu engagieren? Wie erreiche ich die Zielgruppe? Welche strukturellen, qualitativen und organisatorischen Aspekte von Interessenvertretungen der jungen Menschen auf kommunaler Ebene sind von Bedeutung? Wie kann die Schnittstelle zwischen Interessenvertretung, Verwaltung und Politik gestaltet sein?  Wie können meine methodischen Ansätze noch wachsen, bzw. welche Möglichkeiten gibt es? Wie sieht die Arbeit eines Kinder- und Jugendgremiums konkret aus und welche Unterstützungsbedarfe kann es geben?

Qualifizierungsinhalte:

  • Grundlagen kommunaler Selbstverwaltung und (rechtliche) Grundlagen von kommunaler Kinder- und Jugendbeteiligung
  • Akteure in der kommunalen Kinder- und Jugendbeteiligung – Verantwortlichkeiten, Schnittstellen und Zusammenarbeit im kommunalpolitischen Kontext
  • Zugänge und Motivation von Kindern und Jugendlichen für kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung (insbesondere für das Format Kinder- und Jugendgremien)
  • Mitwirkungs- und Beteiligungsmethoden, Rahmenbedingungen und Methoden für ein arbeitsfähiges eigenständiges Kinder- und Jugendgremium

Dabei wird mit praktischen Inputs, themenspezifischen Materialien, Gruppenarbeit und Austauschrunden gearbeitet. Die konkreten Fragestellungen und Herausforderungen der Teilnehmenden stehen dabei im Mittelpunkt, sodass sie inhaltliche Impulse und konkrete Methoden für ihre Arbeit mit jungen Menschen (insbesondere aus Kinder- und Jugendgremien) mitnehmen können.

 

 

Tagungsort: Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz, Schlossallee 101, 14776 Brandenburg a.d. Havel OT Gollwitz

Leistungen: Übernachtung im Einzelzimmer , Vollverpflegung, Bettwäsche (Handtücher mitbringen)

Referent: Steffen Adam, Kommunalberater

Seminarzeiten:   

  1. Tag: 10:00-18:00 Uhr
  2. Tag: 09:00- 17:00 Uhr
  3. Tag: 09:00- 16:00 Uhr

Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 95,00 Euro. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

Bitte beachtet: Die Teilnehmer*innenzahl ist bei allen Veranstaltungen begrenzt. 

Detaillierte Informationen übersenden wir mit der Anmeldebestätigung und im Vorfeld der Veranstaltung.

Bei Fragen steht Juliana Barg gerne zur Verfügung: 

E-Mail: barg@stiftunggollwitz.de

Handy: 01575/8724760 (auch WhatsApp)

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem  Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg statt.

 

Vernetzungstreffen der Begleitstrukturen von Kinder- und Jugendgremien und Kinder und Jugendbeauftragten: Save the Date 18.10.2023

Vernetzungstreffen der Begleitstrukturen von Kinder- und Jugendgremien und Kinder und Jugendbeauftragten

nn